haselboeck_klein
 
Kalender
Oktober. 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08
09
10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21
22
23 24 25
26
27 28 29 30 31 01 02
26. Oktober 2014, 
Musica Angelica Baroque Orchestra Los Angeles
 
Newsletter
 
 
Martin Haselböck 2011_a © Meinrad Hofer
Franz Liszt Festival Raiding
22. Oktober | 19:30

Happy Birthday Franz Liszt!

Mit einer von Franz Liszts bedeutendsten und gigantischsten Schöpfungen beschließt Martin Haselböck am Geburtstag des Komponisten das Großprojekt der Aufführung aller Orchesterwerke im wunderbaren Saal von Raiding. Die „Faust-Symphonie“ wurde anlässlich der Einweihung des Goethe-Schiller-Denkmals 1857 in Weimar uraufgeführt und versetzt durch ihre Größe und Genialität die Zuhörer damals wie heute in Staunen und Bewunderung. Thematisch völlig konträr dazu steht „Die Allmacht“ von Franz Schubert: eines der dramatischsten aller Schubertlieder erklingt in der für Tenor, Männerchor und Orchester von Franz Liszt 1871 bearbeiteten Fassung.  
Wir laden Kurzentschlossene herzlich dazu ein!

 
re-sound-beethoven klein
1. Symphonie
7. Dezember | 11:00 & 19:30

RE-SOUND Beethoven

Alle Symphonien Beethovens wurden in Wien uraufgeführt. RE-SOUND Beethoven bringt diese auf Instrumenten ihrer Entstehungszeit erstmals in die prachtvollen Theater und Konzerträume ihrer Premieren zurück. Erleben Sie mit dem Orchester Wiener Akademie unter Martin Haselböck Musik im Klang ihrer Zeit - in vollendeter Authentizität.

Nach einer erfolgreichen Premiere im Theater in der Josefstadt, lädt das Orchester Wiener Akademie seine treuen Konzertbesucher zum zweiten Konzert der Serie RE-SOUND Beethoven am 7. Dezember ins Palais Niederösterreich ein.

Um 10:00  findet ein Einführungsvortrag von Univ.Prof. Dr. Klaus Aringer statt.

Einzelkarten sind im Kartenbüro der Jeunesse Musikalische Jugend erhältlich.

 

 
Lindsey_Kate by Dario Acosta
Musikverein Wien
Saison 2014/15

Abonnement Wiener Akademie

2015 werden es 30 Jahre sein, in denen das Orchester Wiener Akademie musikalische Meisterwerke vom Barock bis zur Romantik "im Klang ihrer Zeit", also gespielt auf dem Instrumentarium der jeweiligen Epochen, zum Klingen bringt.
In der Saison 2014/15 bietet unser Musikvereinszyklus Höhepunkte von Bachs "Magnificat", Mozarts "Linzer- und Jupiter-Symphonie" bis zum "Requiem" von Johannes Brahms. Wir freuen uns besonders auf die erneute Zusammenarbeit mit renommierten Solisten wie Kate Lindsey, Florian Boesch, Malin Hartelius und vielen anderen.
Das Abonnement erhalten Sie ab sofort im Kartenbüro des Musikvereins.

 
 

Aktuell!

Martin Haselböck © Meinrad Hofer_2012_c
"So hat man Beethoven noch nicht gehört!"
Eindrücke von der Premiere

Videothek

_BEC0049
Schmökern Sie!
Interviews & Berichte

RE-SOUND Beethoven

re-sound-beethoven_kopf
Unsere Website ist online!!
Stöbern Sie!